In Danzig öffnete Ende April Polens erste Straße unter Wasser – der Tunnel unter der Toten Weichsel. Der Bau dauerte mehr als vier Jahre und kostete fast 900 Millionen PLN. Der Tunnel wird sicherlich als der erste seiner Art in Polen in die Geschichte eingehen und der Stadt Danzig noch mehr Prestige und Ansehen unter den am weitesten entwickelten Städten Europas bringen. Der Tunnel hat zwei Fahrspuren in jede Richtung und eine Höhe von ca. 1400 m. Der tiefste Punkt liegt 35 m unter dem Flussspiegel. Der Tunnel ist ein wichtiger Bestandteil des Sucharski Verkehrsweges und verbindet den westlichen Teil – den Flughafen, mit dem Hafen-Teil der Stadt. Am meisten erfreut er die Einwohner von Danzig, denn seine Eröffnung hat die Zahl der Autos, die durch das Stadtzentrum fahren, deutlich reduziert. Die PKW- und LKW-Fahrer, die sich in Richtung Warschau begeben, haben auch einen Grund zur Zufriedenheit, da der Tunnel die Durchfahrt von dem Dreistadt-Ring bis zum Danziger Containerterminal bedeutend erleichtert. Das Amt für Verkehr und Stadtgrün in Danzig ist für die Anlage zuständig.

Quelle:

trojmiasto.pl