Die Galeria Metropolia ist ein multifunktionelles, fünfstöckiges Objekt mit einer Fläche von mehr als 34 000 m2, das im Zentrum des Stadtviertels Wrzeszcz in Danzig, nah an der Eisenbahnstation, realisiert wird.

Der Eingang zum Gebäude wird nicht nur von den Straßen Nad Stawem und Kilińskiego möglich sein, sondern auch von den Eisenbahn- und Schnellbahngleisen (SKM und PKM). Die Investition des Bauunternehmens Przedsiębiorstwo Budowlane Górski, die im III. Quartal 2013 begann, soll planmäßig im I. Quartal 2016 fertiggestellt werden. Die Galeriefläche wird in fünf themenbezogene Bereiche unterteilt: Handels-, Gastronomie-, Vergnügungs-, Büro- und Hotelbereich. Das Objekt bietet den Mietern ca. 150 Lokale und Handelsplätze sowie 6500 m2 Bürofläche. Das Hotel in Metropolia wird über 135 Zimmer verfügen und mit seinem Ambiente auch die anspruchsvollsten Gäste zufriedenstellen.
Derzeit laufen im 1. und 2. Gebäudeteil fortgeschrittene Arbeiten, die Elektroinstallation wird gelegt, Trennwände werden aufgestellt und auch an der Fassade wird schon gearbeitet. In dieser Etappe wurde die geplante Gesamthöhe des Gebäudes erreicht. Es wurde auch der Bau des Hotels begonnen, und im nördlich-östlichen Flügel sieht man zwei Stockwerke der Galerie und das Dach, auf dem ein Parkplatz errichtet wird. Gleichzeitig läuft die Vermarktung der Handels- und Dienstflächen. Der Investor verhandelt Mietverträge u.a. mit den Mietern aus der Gastronomie-, Innenausstattungs- und Sportbranche. Die Hauptmieter der Galeria Metropolia sind u.a. der Feinkostladen Delikatesy Alma (2000 m2) und Bekleidungsgeschäfte wie z.B. Piazza di Moda, Tom and Paul’s und Zadimo. Im Vergnügungsbereich werden sich u.a. das Kino Helios mit 7 Kinosälen und eine Kinderzone mit einer Fläche von 1000 m2 befinden.

 

Quellen:
Galeria Metropolia
PB Górski